Häufige Kundenfragen

 

  1.  Wie behandle ich meine neu beschichtete Pfanne?
    Bitten spülen Sie die Pfanne nach Erhalt mit etwas Spülwasser aus. Beim Braten ist darauf zu achten, die Pfanne nicht zu überhitzen. Das Überhitzen können Sie vermeiden, indem Sie zu Beginn etwas Öl in die Pfanne geben. Am Öl bemerken Sie ob die Pfanne bereits heiß genug ist. Ebenfalls sollten Sie lediglich mit Holz- oder Kunststoffgeschirr in den Pfannen arbeiten. Wenn Sie die Pfannen ineinander stapeln, sollten Sie Pfannenschützer dazwischen legen. Wenn Sie diese Hinweise beachten überstehen Ihre Pfannen mehrere Jahre ohne Probleme.
  2. Wie funktioniert der Paketversand?
    - Verpacken Sie Ihre Teile in einem Paket,
    - legen Sie Ihre Anschrift auch in das Paket,
    - die Bearbeitungszeit beträgt mindestens 14 Tage,
    - nach der Bearbeitung erhalten Sie die Teile per DHL neu beschichtet zurück,
    - dem Paket legen wir eine Quittung und einen Überweisungsbeleg bei, sodass Sie den Rechnungsbetrag ganz bequem nach Erhalt überweisen können,
    - die Versandpreise richten sich nach dem Gewicht und werden auf der Quittung extra aufgeführt,
    - gerne versenden wir Ihre Teile auch in Nachbarländer. Der Versandpreis ist dann allerdings etwas höher.
    - Wir liefern ausschließlich an Hausanschriften und nicht an Packstationen.
  3. Was können Sie alles neu beschichten?
    Pfannen, Töpfe, Wok, Bräter, Gugelhupfformen, Kuchenbleche, Racletteplatten und Raclettepfännchen, Kontaktgrillplatten, Grill- und Schwenkpfannen, Backofenschalen, Waffeleisen, andere Teile auf Anfrage. (Wir beschichten Aluminium, Edelstahl und Eisenguss)
  4. Wie erkenne ich den Unterschied zwischen Aluminium-Guss-Pfannen und Edelstahl-Pfannen?
    Edelstahlpfannen sind außen glänzend (wie Silber) und sind meist nur innen oder gar nicht beschichtet. Edelstahlpfannen sind in der Regel induktionsfähig. Aluminiumpfannen sind hingegen beidseitig beschichtet und werden gegossen. (Siehe auch Beschichtung gebrauchter Edelstahlpfannen)
  5. Wie kann ich die neu beschichtet Teile bezahlen?
    Kunden die Ihre Pfannen/Teile in unserem Verkauf abgeben bezahlen diese bei Abholung bar. Die Kunden die uns die Pfannen per Paket zusenden, können den Rechnungsbetrag nach Erhalt der Teile überweisen. Ein Überweisungsbeleg sowie eine Quittung liegen dem Paket bei.
  6. Wie lange dauert die Bearbeitung?
    Durchschnittlich benötigen wir zu Nachbeschichtung Ihrer Pfannen/Teile mindestens 14 Tage, je nach Auftragsvolumen kann sich die Bearbeitung auch mal um eine Woche verlängern.
  7. Bieten Sie die Nachbeschichtung auch für Kunden außerhalb von Deutschland an?
    Antwort: Gerne bieten wir auch Kunden aus anderen Ländern unsere Dienstleistung an. Wir versenden an Nachbarländer Deutschlands und andere europäische Länder auf Anfrage. Auf den Versand in die Schweiz müssen wir aufgrund des hohen Aufwands für die Verzollung leider verzichten. Sollten Sie in der Schweiz leben und Interesse an unsere Nachbeschichtung haben, rufen Sie uns einfach an.
  8. Mit welchem Material beschichten Sie die Pfannen neu?
    Ihre Teile werden mit PTFE (Teflon®) neu beschichtet. Die Farbe der Beschichtung ist anthrazit. Die Beschichtungswerkstoffe sind selbstverständlich für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen. Im Grunde verwenden wir die gleichen Beschichtungsmaterialien, welche wir auch bei neuen Pfannen verwenden.
  9. Warum sind die Griffe zu demontieren und was mache ich wenn die Griffe nicht abzumontieren sind?
    Es sind lediglich Holz- und Kunststoffgriffe zu demontieren. Die Pfannen werden während der Bearbeitung Temperaturen von bis zu 420° C ausgesetzt, dabei würden die Griffe verbrennen, bzw. schmelzen. Aus logistischen Gründen ist es notwendig, dass diese Griffe bei Ihnen aufbewahrt werden. Stahlguss-, Aluminiumguss- und Edelstahlgriffe können natürlich an der Pfanne verbleiben. Anlieferungen von Pfannen mit angebauten Holz- oder Kunststoffgriffen werden von uns nicht bearbeitet. Diese Teile werden unbearbeitet und kostenpflichtig zurückgesendet bzw. von uns entsorgt.
  10. Ist es gesundheitsschädlich wenn sich Teile der Beschichtung ablösen?
    Die abgelösten Teile als solche sind nicht gesundheitsschädlich. Die Beschichtungswerkstoffe sind lebensmittelecht und unverdaulich. Was allerdings zu gesundheitlichen Schäden führen kann, ist wenn Sie die Pfanne stark überhitzen und die Beschichtung verbrennt. Die dabei entstehenden Dämpfe sind gesundheitsgefährdend.